Projekt Beschreibung

Videoberatung

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung

Unser Spezialgebiet ist die individuelle Beratung zum Schutz der Ressourcen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir optimieren die Verhältnisse und sensibilisieren zur Prävention von Muskel-und Skeletterkrankungen weit über das Arbeitsschutzgesetz hinaus.

Gesundheits- & Ergonomiedienstleistungen

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl ergonomischer Arbeitsmittel, bei Musterstellungen und in der Beschaffung. Sonderlösungen nach Rehamaßnahmen oder zur Wiedereingliederung sind unsere Stärke.

Gesundheitsmanagement

Unter Gesundheitsmanagement fallen alle Maßnahmen, die Menschen aufwecken, in Bewegung halten und den Erfolg langfristig sichern. Wir unterstützen Sie mit begleitenden Maßnahmen zur Veränderung des Verhaltens und der Verhältnisse.

Gesundheitskurse & Workshops

Unser Angebot reicht von zertifizierten Kursen wie Rückenschule oder Nordic Walking bis hin zu Bewegungsprogrammen wie Arbeitstechniktraining oder Nackenschule.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Themenfelder: Gefährdungsbeurteilung, Unterweisung, Bildschirmarbeit, Lastenhandhabung, Arbeitsschutz und Ergonomie, Ergonomie am Arbeitsplatz – Rückenschmerzen vermeiden

Physische Gefährdungsbeurteilung im Büro und in der Produktion

Unser Schwerpunkt ist die physische Gefährdungsbeurteilung mit Sofortmaßnahmen bei der Bildschirmarbeit.

Aber auch in vielen anderen Branchen unterstützen wir Sie bei der Ermittlung von Gefährdungen und Belastungen.

Mittels Beobachtungsinterview und von der BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) autorisierten Checklisten analysieren wir die Ist-Situation und werten das Risiko aus.Durch eine Gefährdungsbeurteilung und eine praxisnahe Umsetzung der Verbesserungen können Muskel-oder Skeletterkrankungen reduziert werden. Ständiges Sitzen, Heben, Tragen oder Zwangshaltungen sind nur einige Belastungen, die im Betrieb zu vermehrten Rückenbeschwerden führen können. In der Produktion lohnt es sich die manuellen und sich ständig wiederholenden Tätigkeiten genauer zu betrachten.

Gefährdungsbeurteilung Lastenhandhabung

Analyse der Ist-Situation an ausgewählten Tätigkeiten mittels Beobachtungsinterview, Steckbrief und Leitmerkmalmethode (LMM) Heben und Tragen, LMM Ziehen und Schieben.

Erfahren Sie mir zum Cleveren Umgang mit Lasten.

Individuelle Arbeitsplatzberatung

Ständiges Sitzen in einseitiger statischer Haltung führt zu massiven Überlastungen von Muskulatur und Gelenken.Als Physiotherapeuten und Rückenschullehrer verfügen wir über anatomisches und physiologisches Fachwissen, das in unsere Beratungen einfließt.

Die Zusammenhänge von z.B. verkrampfter Maushaltung und Nackenschmerz können dadurch besser verstanden werden und die Bereitschaft zur Veränderung der Arbeitshaltung oder zu Ausgleichsübungen wird deutlich erhöht.

Ein wichtiger Baustein unserer Beratung ist die Bewegungsergonomie. Zur Sensibilisierung findet vor jeder Einzelarbeitsplatzberatung ein Kurzworkshop in der Gruppe statt. So werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam informiert und auf das Thema eingestimmt.

  • Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Schwerpunkte: individuelles Sitzverhalten (dynamisches Sitzen), Steh-Sitz-Dynamik
  • Anatomische und physiologische Zusammenhänge von statischer Körperhaltung und Muskelverspannungen oder Rückenbeschwerden
  • Training von Ausgleichs- und Entspannungsübungen
  • Anregungen zum Belastungswechsel gegen Leistungsverlust und Ermüdungserscheinungen

Diese werden nach eingehender Analyse an die spezielle Arbeitssituation angepass

  • eingehende Analyse der Körperhaltung und der Arbeitsbedingungen
  • physiotherapeutischer Kurzcheck der belasteten Muskulatur (Hand, Unterarm, Nacken)
  • Stuhleinstellung, Anpassung dynamischer Sitzlösungen
  • Abstimmung von Tisch und Stuhl
  • Anordnung der haptischen Eingabegeräte und Arbeitsmittel
  • Anpassung ergonomischer Arbeitsmittel (Vertikalmaus, geteilte Tastatur, Beleghalter, Unterarmablagen)
  • Überprüfung Monitoraufstellung
  • Überprüfung Akustik, Optik, Klima
  • Funktionelle und individuelle Ausgleichsübungen
  • Sehtraining
  • Igelballmassage Anleitung zum rückenförderlichen Verhalten am PC

In unserer Beratung werden vorhandene Arbeitsmittel optimiert. Es muss nicht immer neu sein. Oft kann durch die richtige Anpassung das alte Mobiliar wieder sinnvoll genutzt werden.

Sie möchten neue ergonomische Lösungen, um den Bildschirmarbeitsplatz gesünder zu gestalten?

Dann unterstützen wir Sie und beschaffen dynamische Stühle, Stehhilfen oder Hocker, sowie Mäuse, Tastaturen oder Beleghalter.

In Kooperation mit dem SITOO Ergonomiestudio können Sie viele ergonomische Produkte, wie Sitzmöbel, Stehhilfen, Stehpulte oder Arbeitsmittel wie Vertikalmaus, geteilte Tastaturen, Beleghalter Feldes oder Laptophalter testen.

Erfahren Sie mehr über unsere Gesundheitsdienstleistungen.

Cleverer Umgang mit Lasten

Workshop mit dem Ziel, den Umgang mit schwierigen Arbeitsmitteln und Gegenständen zu optimieren, Rückenbeschwerden zu vermindern und Ursachen für das Entstehen von Rückenbeschwerden im Team zu erkennen.

Das manuelle Heben und Tragen stellt für die Lendenwirbelsäule eine große Gefährdung dar. Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen kann durch einfache Maßnahmen vorgebeugt werden.Mit Arbeitstechniktraining und Elementen aus dem Ergonomieparcour werden verschiedene Abläufe optimiert und gemeinsam vor Ort durchgespielt. Tätigkeiten mit erhöhten körperlichen Anstrengungen werden rückenschonend eingeübt und die Muskulatur durch Ausgleichsübungen spürbar entlastet.Auch die Motivation zu rückenfreundlichem Verhalten und zur  Achtsamkeit für die eigene  Gesundheit spielt eine große Rolle. Aspekte des Arbeitsschutzes wie z.B. persönliche Schutzausrüstung werden selbstverständlich mit einbezogen.

Von physischen und psychischen Belastungen mittels INQA-Leitfaden Screening Gesundes Arbeiten (SGA)

Beim Screening Gesundes Arbeiten (SGA) handelt es sich um ein wirksames Verfahren. Es ermöglicht die Gefährdungsbeurteilung physischer, psychischer und physikalischer Bedingungen. Autorisiert ist es von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Analyse der Ist-Situation zu körperlichen und psychischen Belastungen (Arbeitsorganisation, Arbeitstätigkeit, soziale Beziehungen) sowie physikalische Rahmenbedingungen (Klima, Lärm, Licht).

Intensive individuelle Beratung zu körperlichen Anstrengungen. Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und verhaltensbezogene Prävention.

Gesundheits- und Ergonomiedienstleistungen

Themenfelder: Physiotherapeutische Produktberatung, Beschaffung ergonomischer Arbeitsmittel, Musterstellungen, BEM – Wiedereingliederung, Teststellungen Übungs- und Fitnessgeräte

Anpassung und Vermittlung von ergonomischen Büromöbeln – Sie sind das Maß!

„Sie suchen orthopädische Sitzmöbel für Mitarbeiter mit Rückenbeschwerden oder die richtige Maus bei RSI-Syndrom?

Wir bieten Ihnen herstellerunabhängige Beratung nicht nur für ergonomische Produkte, sondern auch individuelle Lösungen für orthopädische Hilfsmittel. Alle empfohlenen Arbeitsmittel haben wir unter strengen physiotherapeutischen Kriterien ausgewählt und für gut befunden.

  • Produkte zur Verhältnisprävention: z. B. individuelle Anpassung verschiedener Arbeitsmittel wie Mäuse, Tastaturen oder Sitzmöbel, um Überlastungen oder Verspannungen zu vermeiden
  • Orthopädische Sitzmöbel oder höhenverstellbare Tische und Stehpulte zur Sekundärprävention oder Wiedereingliederung nach einer Erkrankung z. B. nach Bandscheiben-OP, bei Arthrose oder nach Rehamaßnahmen
  • individuell gepolsterte Stühle bei Rückenproblemen z. B. nach Skoliose, bei Steißbeinproblemen
  • verschiedene Modelle von haptischen Eingabegeräten wie ergonomischen  Mäusen, Vertikalmaus, geteilte Tastatur, Linkshändermäuse bei Mausarm, RSI-Syndrom oder Schulterschmerzen
  • Sitzlösungen für Labor, Praxis oder Produktion wie Sattelhocker, dynamische Stühle, Stehhilfen bei erhöhten Arbeitsflächen
  • Blendschutzvorrichtungen für Fenster, Arbeitslampen
  • Sonderlösungen für Menschen mit Behinderung, z.B. Arbeitsplatz für Kleinwüchsige
  • enge Kooperation mit SITOO Ergonomiestudio und Ergonomiepartnern
  • regelmäßige Veranstaltungen im SITOO & DORSAS Ergonomiestudio zur Information für Gesundheitsbeauftragte aus den Betrieben und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Von Gesundheitsmöbeln und Fitnessgeräten

„Sie möchten für Ihre Mitarbeiter einen Pausenraum einrichten oder sinnvolle Übungsmittel für Bewegung am Arbeitsplatz anschaffen?“

  • wir unterstützen Sie beim Einrichten eines Pausenraumes
  • wir beraten Sie, welche Übungsgeräte wie Theraband oder Igelball, am Arbeitsplatz zur Entlastung sinnvoll eingesetzt werden können

Der Arbeitsmöbel, Hilfsmittel und Übungsgeräte

„Sie möchten verschiedene Modelle von Sitzmöbeln, Arbeitshilfen oder Übungsgeräten testen?“

  • in enger Kooperation mit dem SITOO Ergonomiestudio können Bürostühle von unterschiedlichsten Herstellern, dynamische Hocker, Stehhilfen, Stehpulte, ergonomische Arbeitsmittel (Beleghalter, Armablagen, Fußstützen) nach physiotherapeutischer Beratung am Arbeitsplatz getestet werden
  • Rückenstützgurte, Lordosekissen für Berufskraftfahrer, Fersenpolster für Sicherheitsschuhe, Matten für harte Böden können in Absprache mit verschiedenen Herstellern getestet werden
  • kleine Trainingsgeräte wie z.B. Minitrampolin, Pezziball, Balanceteile, Therabänder, Tubes, Igelbälle uvm. Sind durch unsere angeschlossene Physiotherapiepraxis jederzeit verfügbar

Gern unterstützen wir Sie bei einer bedarfsgerechten Ermittlung und stellen Kontakte zu den Händlern oder Herstellern her. Viele Produkte sind aus dem SITOO Ergonomiestudio umgehend zur Teststellung verfügbar.

Gesundheitsmanagement – Mit gesunden Mitarbeitern zum Erfolg

Themenfelder: Seminare zur betrieblichen Gesundheitsförderung, Konzeption und Durchführung eines Gesundheitstages, Multiplikatorenschulung, Motivation, Nachhaltigkeit

Physische Gefährdungsfaktoren und körperlicher Ausgleich bei der Arbeit

Gesundes und sicheres Arbeiten in einer körpergerechten Haltung ist ein erstrebenswertes Ziel des Arbeitsschutzes. Dazu gehört, in einer physiologisch gesunden Körperhaltung arbeiten zu können.

In kleinen Gruppenworkshops vermittle ich praxisnah ergonomische Leitsätze und Umsetzungsempfehlungen des Arbeitsschutzgesetzes, sowie dazugehöriger Regelwerke. Dieses Seminar kann in jeder Branche, am Bildschirmarbeitsplatz, im Labor oder in der Produktion durchgeführt werden.

Seminar: „Belastungsstopp: Physische Gefährdungsfaktoren und körperlicher Ausgleich bei der Arbeit“

Dauer: 1-2 Tage

Ich biete Ihnen in diesem Seminar praktische Angebote, wie Sie trotz schwieriger Arbeitsplatzbedingungen einen Ausgleich durch körperschonendere Bewegungen erreichen können. Selbst wenn die Arbeitshöhen nicht auf Sie zu geschnitten sind, können Sie die hierdurch entstehenden Belastungen durch Ausgleichsbewegungen vermindern.

Weiterhin zielt das Seminar darauf ab die typischen unveränderbaren Verhältnisse am Arbeitsplatz zu erkennen und einen Ziel- und Maßnahmenkatalog zu erarbeiten. Die Maßnahmen beziehen sich auf  verhaltensbezogene physiologische Abläufe. Um diese auf den jeweiligen Arbeitsprozess abzustimmen, wird der jeweilige Arbeitsplatz betrachtet.

Im Seminar werden Entlastungsgriffe und –stellungen, körperergonomische Arbeitstechniken und ergonomische Sofortmaßnahmen zur Optimierung des Arbeitsplatzes besprochen.

Da Sie der Experte für Ihren Arbeitsplatz sind, werden wir gemeinsam unser Wissen zusammentragen, um die Verhältnisse und das Verhalten zu analysieren, zu bewerten und konsequent zu verbessern. Dazu arbeiten wir mit Mitteln und Methoden der „Gefährdungs­ermittlung und -beurteilung“ im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes.

Betriebsärzte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaften, Betriebs- und Personalräte, Schwerbehinderten-Vertrauensleute, Lehrerinnen und Lehrer, Beschäftigte

  • Arbeitsschutzrechtliche Grundlagen
  • Anatomie und Physiologie des Muskel- und Skelettapparates
  • Analyse typischer Belastungen für den Körper bei der Arbeit
  • Betrachtung der Verhältnisse am Arbeitsplatz und der Folgen für die Gesundheit
  • Entwicklung einer Ziel- und Maßnahmenhirarchie zum körperschonenden Arbeiten
  • Integrierte Arbeitsplatzübungen zur Gesundheitsförderung
  • Strategische Überlegungen zur betrieblichen Umsetzung

Hinweis für Arbeitgeber: Das Seminar ist eine Unterweisung i.S.d. § 12 ArbSchG

Gesundheit und Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Tätigkeiten am Bildschirm sind überwiegend geprägt durch statische Muskelarbeit und eine hohe visuelle Anspannung. Drei Bereiche werden besonders belastet: Der Muskel- und Skelettapparat, die Psyche, die Augen und das Sehvermögen. Wir zeigen Ihnen in diesem Vortrag praxisnah, wie Sie Ihren Arbeitsplatz ergonomisch gestalten können und sensibilisieren Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  zu rückenschonendem Verhalten.

Immer gewürzt mit Microbreaks, kleinen Ausgleichsübungen und physiotherapeutischen Tipps!

Vortrag: „Fühl Dich wohl im Büro“

Dauer: ca. 90 Min.

Wenn es von Ihnen gewünscht wird, kann ein ergonomischer Musterarbeitsplatz aufgebaut werden, so dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Anschluss verschiedene ergonomische Arbeitsmittel wie Maus, Unterarmstützen, Beleghalter ausprobieren können. Auch Sitzmöbel wie dynamische Stühle, Hocker oder Stehhilfen sind durch die Kooperation mit dem SITOO Ergonomiestudio (verlinken oder auf Gesundheitsdienstleistungen) jederzeit verfügbar und können individuell angepasst werden.

Unsere Möglichkeiten für Sie sind vielfältig, um zu verhaltens- und verhältnisbezogenen Verbesserungen bei der Bildschirmarbeit anzuregen. Wir stehen Ihnen mit unserem gesamten Leistungsspektrum aus fachkompetenten Physiotherapeuten und Ergonomieexperten zur Verfügung. Dazu stellt die Bildschirmarbeitsverordnung i.V.m. dem DGUV-Regelwerk die wichtige Basis in unserer Beratungs- und Schulungsarbeit dar.

  • Anatomie und Physiologie des Muskel- und Skelettapparates
  • Bildschirmarbeit aus gesundheitlicher Sicht
  • Aufzeigen typischer Belastungen im Büroalltag
  • Anforderungen an die Arbeitsplatzgestaltung
  • Anordnung, Einstellung ergonomischer Arbeitsmittel
  • Wissenswertes zu Akustik, Licht, Klima
  • dynamisches Sitzen,  klammheimliche Bürogymnastik
  • Bürodynamik, „bewegte Pause“
  • Augenschule
  • Eigenmassage mit dem Igelball
  • Vorstellung eines Musterarbeitsplatzes mit verschiedenen ergonomischen Arbeitsmitteln aus dem SITOO Ergonomiestudio
Betriebliche Gesundheitstage sensibilisieren Ihr Team für Ihre eigene Gesundheit. Wir unterstützen Sie dabei mit

  • Impulsvorträgen
  • Individuellen Beratungsständen zu verschiedenen Beschwerdebildern (Mausarmcheck!)
  • Musterarbeitsplätze und Vorstellung ergonomischer Arbeitsmittel
  • Produktneuheiten aus dem SITOO Ergonomiestudio
  • Aktiven Übungseinheiten wie spielerischen Testen der motorischen Fähigkeiten
  • Koordinations-und Gleichgewichtstraining mit kleinen neuen Übungsgeräten

Gesundheitskurse -Workshops

Themenfelder: Rückenschule, Rückentraining, gesundes Sitzen, entspannte Augen, Herz-Kreislaufförderung, Motivation, Teamimpulse

Lernen Sie Ihren Rücken gut kennen!

In der neuen Rückenschule nach den Kriterien der KddR werden spielerisch motorische Grundeigenschaften trainiert. Es wird zu haltungs-und bewegungsfördernden Verhältnissen sensibilisiert und auch das Rückentraining wird modern mit neuen Kleingeräten durchgeführt.

Viele Informationen zur Ergonomie, zur Prävention am Arbeitsplatz, zu Hause oder beim Hobby werden spannend vermittelt. Förderung der Rückengesundheit in allen Bereichen, auch Vorstellung von Lifetimesportarten, sowie Stressmanagement und Entspannung spielen eine Rolle.

Gesunde Bewegung an der frischen Luft

Nordic Walking ist eine gesunde Sportart und trainiert nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern löst verspannte Muskeln und steife Gelenke. Gerade als Ausgleich für Menschen mit sitzender Tätigkeit ist es eine optimale Entlastung der verkürzten Muskeln von den Fingerspitzen bis zu den Waden.

Durch eine gute Stocktechnik werden vor allem die Rückenmuskeln, sowie die Oberarm-und Schultermuskeln trainiert. Auch Beine und Gesäß kommen nicht zu kurz.

Das etwas andere Rückentraining

Wirbelsäulen-Fitnesscheck nach Peter Fischer, Doctor of Physiotherapy, USA

Der Wirbelsäulen-Fitness-Check besteht aus 45 Übungen zur Haltung, Entspannung, Bewegung, Koordination, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer und unterscheidet sich von herkömmlichen Wirbelsäulen-Übungsprogrammen dadurch, dass jede der insgesamt 45 Übungen einen Test eingebaut hat. Dadurch ist effektives und sicheres Üben möglich.

Es sind keine Geräte nötig und jeder kann die Übungen zu Hause durchführen.

Sämtliche Kurse sind von den Krankenkassen zertifiziert nach § 20

„Sie möchten für sich oder Ihr Team individuelle Bewegungsangebote?“

Unser Physioteam stimmt sich mit Ihnen ab und entwickelt gemeinsam mit Ihnen Konzepte, die an die jeweiligen Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angepasst sind.Wir arbeiten in kleinen Gruppen oder gern auch einzeln mit Ihnen und Ihrem Team!Einige Beispiele bereits durchgeführter Workshops:

  • Scharf sehen am PC – Augenschule für dem PC-Arbeitsplatz
  • Locker vom Hocker – Sitzen, aber wie?
  • Arbeitstechniktraining für ausgewählte Berufsgruppen (z.B. Heben und Tragen im Gesundheitsdienst)
  • Arbeitsplatzbezogenes Verhaltenstraining (z.B. Sitzschule, Stehen und Gehen)
  • Ausgleichsübungen mit dem Theraband
  • Kleine Übungen für den Nacken und die Schulter
  • Igelballmassage bei Nackenschmerzen oder verkrampften Händen
  • Koordinations- und Gleichgewichtsschulungen
  • Pilates Wirbelsäulenfreundliche Jazzgymnastik

Unsere Kooperationspartner aus den Bereichen Sportwissenschaft, Entspannung oder Ernährung bieten weitere Konzepte zur Gesundheitsförderung. Sprechen Sie und an!

Seit 1.1.2009 werden Maßnahmen zur MA Gesundheit steuerlich begünstigt, dazu gehören unter anderem auch Bewegungsprogramme, die bestimmte Anforderungen an Qualität und Zielrichtung erfüllen.

Über mich


Kontakt


  • Physiotherapeutin, in eigener Praxis seit 1986

  • Umfassende Ausbildung in orthopädischer Therapie

  • Rückenschullehrerin (BdR und ZVK) seit 1988

  • 12 Jahre Referentin der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

  • Mitglied im deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK e.V.)

  • Mitglied im bundesweiten Verband der Ergonomiepartner e.V.

DORSAS Flyer download

DORSAS – Ergonomische Beratung und Schulung & Privatpraxis für Physiotherapie

Angela Simsek – staatlich anerkannte Physiotherapeutin
Äußere Brucker Straße 51
Haupteingang. EG links
91052 Erlangen

Tel: 09131/28530
Fax: 09131/815315

E-Mail: angela.simsek(at)dorsas.de

Schließen Sie sich unseren zufriedenen Kunden an & vertrauen unserer Erfahrung

Sie sind es Ihrem Rücken schuldig – Wir beraten Sie gern!